Sanierung Gesamtschule Kißlegg.

  • Bildung

Der Gebäudekomplex der Gesamtschule Kißlegg, bestehend aus einem Altbau aus den Jahren 1960 / 1970 und einem Neubauensemble, wird in 5 Bauabschnitten teilsaniert.

Damit die Schulnutzung nicht tangiert wird und keine Einschränkungen entstehen, erfährt die klassische zweiteilige Hallenschule im Innenbereich jeweils in den Pfingst- und Osterferienzeiten einen komplexen Rückbau unter strikter Einhaltung und Kontrolle aller baubiologisch relevanten Parameter.

Eine enge Zeitschiene, unter Beachtung aller brandschutzrelevanten Gegebenheiten und des vom Architekten vorgegebenen Sanierungsfahrplans, bildet das Korsett des alljährlichen Sommerwiederaufbaumarathons, bei dem Wände, Decken und Fußböden abschnittsweise gesamtheitlich erneuert werden.

Pünktlich zum jährlichen Schulbeginn im September werden die einzelnen Bauabschnitte fertiggestellt. Der Schüler- und Lehrerschaft der Gesamtschule Kisslegg wird so Schritt für Schritt ein vollständig modernes und zeitgemäßes Lernumfeld zur Verfügung gestellt.

Leistungen

  • LPH8 - Bauleitung

Ort

Kißlegg

Bauherr

Gemeinde Kißlegg

Architekt

Broghammer Jana Wohlleber BDA

Bruttorauminhalt

26.830 m³

Bruttogeschossfläche

5.960 m²

Fertigstellungsdatum

2019